Erlebnispädagogik (EP)

„… die Vermittlung von reinigenden Erfahrungen, die den ganzen Menschen fordern und der Jugend Trost und Befriedigung geben…“
Kurt Hahn, oft als Vater der EP bezeichnet


Den Worten von Kurt Hahn Bedeutung gebend, begleite ich Menschen in kraftvolle Naturumgebungen. Die Reduktion auf das Wesentliche wirkt!

Laufend

Grundlehrgang Erlebnispädagogik - Start Mai 2017

Persönlichkeitsentwicklung und Kommunikation an der CHS-Villach
Referentin für Erlebnispädagogik für BÖE
Vorträge und Workshops

Historie

1996 „Erlebnispädagogik – Herausforderung für die Jugendarbeit im Österreichischen Alpenverein“ Diplomarbeit zum Abschluss des Lehramtstudiums Philosophie-Pädagogik-Psychologie und Bewegungs- und Sporterziehung

1997 Zusatzqualifikation Alpine Erlebnispädagogik beim DAV (Deutscher Alpenverein)

1998 - 2010 Gründungs- und Lehrteammitglied für die Zusatzqualifikation Erlebnispädagogik des OEAV (Österreichischer Alpenverein

1998 – 2000 Lehrbeauftragte für EP an den Fachhochschulen für Sozialpädagogik in Landshut und in Regensburg

Projekte

2008 – 2010 „Entflammt statt ausgebrannt“ Projekt für von Burnout betroffene Personen, Caritas Kärnten

2004 – 2007 „Wagnis Leben“ erlebnis- und risikopädagogisches Gesundheitsprojekt mit  Kindern und Jugendlichen in Übergangsphasen

2003 – 2005 „Atempause“ erlebnisorientierte Projekte mit  Menschen mit psychischem Krankheitsbild bei promente Österreich

2001-2003 „Regenbogenprojekt“ , EU-Projekt Klassische Erlebnispädagogik, Stationäre Jugendhilfe mit Klientinnen und Klienten aus Österreich, Bayern, Südtirol

1999-2002 „Lern&Sportcamp“ handlungs- und erlebnisorientierte Trainingswochen für Schüler mit Schulproblemen

Seit 1999 Soziale Trainings mit Schulklassen

Veröffentlichungen

  • Erlebnispädagogik – Herausforderung an die Jugendarbeit des OEAV
  • Lernmodelle in der Erlebnispädagogik
  • Männlich-weiblich und die Erlebnispädagogik I und II
  • Ist das Risiko männlich?
  • Alternative Wintersportwochen für Schulklassen
  • Soziale Trainings – handlungs- und erlebnisorientiert
  • Quergedacht zur Pisastudie
  • Handlungs- und erlebnisorientierte Ferienfreizeiten für Menschen mit psychischer oder geistiger Behinderung